Wählen Sie Ihre Sprache:

Deutsch (Switzerland)

Mit einem neuen Hauptsitz in Brügg bei Biel und topaktuellen Wohnmobilen, Vans und Wohnwagen will Adria Mobil 2017 den Schweizer Freizeitmobil-Markt aufmischen.

SEIT ÜBER 50 Jahren gehört

Adria Mobil zu den führenden Herstellern von Reisemobilen,Vans, Wohnwagen und«Mobile Homes» in Europa. Im Teilsegment Reisemobile/Vans belegt das Unternehmen aus Novo Mesto in Slowenien sogar Platz 1, in der Schweiz – traditionell ein Markt mit hochwertigen und gut  ausgestatteten Modellen – ist es Platz 3. 2016 ist der europäische Markt um stolze 13 Prozent auf 169’000 verkaufte Fahrzeuge gewachsen, Adria Mobil selbst um 12 Prozent. Mit einem Marktanteil von 6,6 Prozent war das vergangene Jahr ein Rekordjahr für Adria Mobil.

 

Neue Strukturen 

in der Schweiz Und die Zeichen stehen nach wie vor auf Wachstum. Halten der Boom und die Nachfrage ach Freizeitmobilen weiter an, sollen 2017 in Europa rund 185'000 Fahrzeuge verkauft werden. Der  chweizer Markt macht davon rund 5500 Einheiten aus. Um sich von diesem Kuchen auch in Zukunft ein ntsprechendes Stück abschneiden zu können, hat Adria Mobil seine Strukturen in der Schweiz 2016 grundlegend neu angepasst. Mit Adria Mobil im gehobenen Segment richtet sich das Unternehmen eher Mit einem neuen Hauptsitz in Brügg bei Biel und topaktuellen Wohnmobilen, Vans und Wohnwagen will Adria Mobil 2017 den Schweizer Freizeitmobil-Markt aufmischen. an anspruchsvolle Kunden. Für preissensiblere und jüngere Käufer vertreibt der Importeur auch günstigere Einstiegsmodelle von Sun iving. Davon sollen sowohl der Importeur, die neun Stützpunkthändler, aber am Ende vor allem die Kunden profitieren.

Hauptsitz nach Brügg verlegt

Um Ersatzteile noch schneller liefern zu können und näher beim Händler beziehungsweise Kunden zu sein, wurde 2016 der Hauptsitz von Quartino TI nach Brügg BE verlegt. Hauptvorteil ist die Nähe zu allen wichtigen Destinationen in der Deutsch- und Westschweiz sowie die gute Anbindung zur Autobahn. Aber auch das voll ausgebaute und erschlossene Lager inklusive Zufahrt und Rampe waren weitere usschlaggebende Gründe. Hinter den Kulissen wurden auch die Buchhaltung und das arenbewirtschaftungssystem auf den aktuellsten Stand gebracht. Oder wie es Fritz Minder, seit 2016 General Manager von Adria Mobil Schweiz, auf den Punkt bringt: «Ein optimaler Kundenservice steht bei uns an erster Stelle.»

 

Schweizer Genehmigung

Davon bekommen die Besitzer und Käufer eines neuen Wohnmobils nur mit, dass alles reibungslos läuft.  ie Schweizer Zulassung sowie die unkomplizierte Garantieabwicklung sind zwei zusätzliche Alleinstellungsmerkmale, mit denen sich Adria Mobil von der Konkurrenz abhebt. «Alle unsere Fahrzeuge werden in der Schweiz geprüft und offiziell zugelassen. Zudem bieten wir neben einer 2-jährigen Garantie auf das Chassis die Möglichkeit, diese um weitere drei Jahre zu verlängern. Auf die Dichtigkeit geben wir sogar sieben Jahre Garantie », so Minder abschliessend. Gute Voraussetzungen also, mit Elan in die neue Wohnmobil-Saison zu starten. (ml)